Offenes Training mit Tierheimhunden

Wieso das?

Im Tierschutzzentrum Ehrenkirchen sind um die zwanzig Hunde untergebracht. Egal, wie viel Engagement die Mitarbeiter*innen aufbringen: es ist zeitlich unmöglich, allen die Beschäftigung zukommen zu lassen, die sie bräuchten. Auch unsere Arbeit im Tierheim muss sich aus Zeitgründen auf die akutesten Probleme konzentrieren. Wir haben deshalb nach einer Möglichkeit gesucht, den Tierheimhunden ein Stück normales Leben und Beschäftigung zu bieten. Ein bisschen Erziehung ist auch sehr hilfreich und bei den meisten angebracht 😉 Ein Hund, der ein paar Manieren gelernt hat, verbessert seine Vermittlungschancen! So wurde die Idee geboren, mit einem Tierheimhund zu trainieren und Sie kommen mit ihrem Hund dazu und machen mit. Sie als Hundehalter erweitern Ihr Können und unterstützen gleichzeitig die Tierschutzarbeit. Es ist wunderbar zu sehen, wie die Tierheimhunde voller Freude und Tatendrang über den großen Platz springen und die Aufmerksamkeit und Beschäftigung so dankbar annehmen! Dieser Kurs wird vorerst den klassischen Basiskurs ersetzen.

Was wird gemacht?

Im offenen Training erarbeitet Trainer Christian Fuchs mit einem Hund aus dem Tierschutzzentrum Ehrenkirchen die Grundkommandos (z.B. Aufmerksamkeit, Sitz, Platz, Bleib). Auch andere Lernziele sind denkbar und willkommen: Leinenführigkeit, Spaßübungen… Je nach Lust und Laune machen wir auch ein bisschen Agility oder, oder… Bringen Sie ihre Ideen mit ein! Wir freuen uns, wenn Sie mit ihrem Hund dazu kommen. Sie werden die Möglichkeit haben Fragen zu stellen, Wünsche zu bestimmten Trainingszielen zu äußern und Probleme anzusprechen. Hier haben wir auch die Gelegenheit auf die Körpersprache der Hunde einzugehen und welche Wirkung unsere Körpersprache auf den Hund hat. Das Training findet auf dem eingezäunten Gelände des Tierschutzzentrums Ehrenkirchen in offenen Gruppen statt.

Wann und Wo?

Jeden Mittwoch um 14:45 – 15:45

Das offene Training findet auf dem eingezäunten Gelände des Tierschutzzentrums Ehrenkirchen statt.

Wer?

Für alle HalterInnen von Hunden ab der 20. Lebenswoche, die ihrem Hund die Basics neu beibringen oder diese vertiefen wollen.

Voraussetzung für die Teilnahme am offenen Training

Die Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Erstgespräch. Damit alle Teilnehmenden von dem Kurs profitieren können, müssen wir die einzelnen Charaktere und den Trainingsstand einschätzen können. Dafür vereinbaren Sie bitte einen Termin für ein Erstgespräch. Ausgenommen sind Mensch-Hund-Teams die bereits an Einzelstunden oder Sozialisierungstreffen teilgenommen haben. Ebenso Hunde, die wir aus dem Tierschutzzentrum Ehrenkirchen kennen.

Bitte mitbringen

  • kurze/lange Leine (5m)
  • Lieblingsbelohnung (Leckerchen und ggf. Spielzeug)
  • den Hund 😉

Kosten

Eine Übersicht der Kosten finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.