(Re-)Sozialisierungs-treffen

 

…sind geführte Treffen oder Spaziergänge (an der Leine und/oder im Freilauf) in einer Gruppe von mehreren Hunden, die auf ihre individuellen Bedürfnisse und Eigenheiten selektiert und zusammengeführt werden.

Hierbei geht es darum ängstliche/unerfahrene/unsichere/aggressive Hunde in die Gesellschaft gut sozialisierter und souveräner Artgenossen einzugliedern. Diese Treffen sollen Hund und Halter helfen, bestehende Ängste und Unsicherheiten vor Zusammenkünften mit anderen Hunden zu minimieren, Situationen frühzeitig richtig einzuschätzen, Verläufe verstehen zu lernen und wieder Freude am ausgelassenen Spiel und Austausch mit friedfertigen Artgenossen zu erfahren. Vertrauen und Zuversicht durch positive Erfahrungen! Schritt für Schritt…

Wir entfernen uns bewusst von sogenannten „Rüpelgruppen“, bei denen oft zu viele verhaltensauffällige Hunde zusammengewürfelt werden und die Gefahr besteht, problematische Verhaltensweisen zu konditionieren – diese Herangehensweise widerspricht unserer Auffassung einer effektiven Trainingsmethode, die auf die Bedürfnisse des Hundes individuell abgestimmt sein sollte.

Wir arbeiten in Kooperation mit dem Tierschutzzentrum Ehrenkirchen in Scherzingen und nutzen für unsere Treffen deren großräumiges, eingezäuntes Gelände. Parkplätze sind zu genüge vorhanden, Norsingen kann man als Nachbarort mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.